Swipe to the left

Lederschuhe pflegen

Lederschuhe pflegen
10. Jänner 2019

Erfahren Sie alles über Lederschuhpflege für Glattleder, Rauleder und Materialmix mit Textil, damit Sie lange Freude an Ihren hochwertigen Lederschuhen haben und den stilvollen Look bewahren.

Aufgrund von Nässe, Kälte und Streusalz ist die Winterzeit für Lederschuhe eine strapaziöse Phase. Mit der richtigen und regelmäßigen Schuhpflege haben Sie die Anforderungen jedoch problemlos im Griff. Mehr noch: Sie verlängern die Lebensdauer Ihrer Schuhe und halten das Leder schön geschmeidig. Der Schuh bleibt bequem und der Tragekomfort hoch. Nicht zuletzt ist gut behandeltes Schuhwerk das hochwertige Plus eines gepflegten Äußeren.

Lesen Sie in den nächsten Abschnitten unsere Tipps, wie Sie Ihre Lederschuhe pflegen.

Glattleder-Pflege: So machen Sie es richtig!

Glattleder Pflege: Lesen Sie unsere nützlichen Tipps, mit denen Sie Ihre Lederschuhe pflegen, damit Sie lange halten und schön bleiben.

1. Glattleder reinigen:
Entfernen Sie regelmäßig Schmutz und Staub mit einem feuchten Tuch oder einer sanften Bürste. Auch unter lauwarmem Wasser abwaschen ist möglich, achten Sie dabei auf gleichmäßige Feuchtigkeit auf dem Leder, um Ränder zu verhindern. Hartnäckige Flecken wie Salzränder lösen Sie mit einer Lederseife (für Rauleder ungeeignet). Schnürsenkel vor der Reinigung bitte herausnehmen und ebenfalls säubern.

2. Glattleder Pflege:
Wurde der Schuh nass gereinigt, lassen Sie ihn vor der Pflege zunächst entspannt trocknen, d. h. nicht unmittelbar an der Heizung. Legen Sie anschließend einen Schuhspanner aus Holz ein. Er ist praktisch und glättet; Pflegemittel lassen sich so optimal auftragen. Glattleder glänzt je nach Narbung und Struktur leicht bis stark. Unbehandelt trocknet es mit der Zeit aus. Glanz, Farbe und Geschmeidigkeit leiden. Ein natürliches Lederbalsam, dessen Öle und Bienenwachs Nährstoffe für das Leder sind, belebt das Leder wieder. Werden die Schuhe im ca. zweiwöchigen Turnus gesäubert, können sie alternativ auch mit einer Glattleder-Pflegecreme oder einem Lederfett gepflegt werden.

Nach wenigen Minuten können Sie zum Abschluss durch Polieren den Pflegemittelüberschuss beseitigen, mit 'Power Protector' imprägnieren, fertig. (Hinweis: Mit Hartwachs behandelte Schuhe haben bereits einen guten Wetterschutz und müssen nicht zusätzlich imprägniert werden)

Rauleder-Pflege leicht gemacht:

Rauleder Pflege

1. Rauleder Reinigung
Rauleder (auch Wildleder genannt) meint alle Velours-artigen Leder mit samtiger, strukturierter oder aufgerauter Oberfläche. Dadurch sind sie im Vergleich zu Glattleder anfälliger für Verschmutzungen, aber trotzdem problemlos schön gepflegt zu halten. Gegen Staub und kleinere Verschmutzungen hilft die sanfte Anwendung eines Raulederschwamms, den Sie einsetzen sollten, wenn Ihre Schuhe nass und durch Schneematsch verschmutzt wurden: die Schuhe dann nicht trocknen lassen, sondern sofort unter lauwarmem Wasser mit der erwähnten Bürste reinigen. Um Ränder zu vermeiden, befeuchten Sie dabei den ganzen Schuh. Schnürsenkel vor der Reinigung bitte herausnehmen und ebenfalls säubern.
Hartnäckigen Flecken begegnen Sie mit einem speziellen Reinigungsgummi wie unserem 'FLECK-WEG'-Reinigungsgummi. Bei Fettflecken haben wir noch einen Hausmittel-Tipp für Sie: zuerst mit einem Papiertuch abtupfen (nicht reiben!), danach den Fleck mit einem Trockenshampoo einsprühen, einwirken lassen und abschließend mit einer Wildlederbürste wieder schonend herauskämmen.
Wie für jeden Schuh gilt besonders für das offenporige Rauleder: Regelmäßige Reinigung und Pflege lohnen sich! Insbesondere, weil durch Vernachlässigung die feinen Lederfasern an der Oberfläche unansehnlich "verspecken" und glatte Stellen entstehen. Indem Sie die Fasern immer wieder mit einer soften Wildleder- oder Reinigungsgummi aufrauen, verhindern Sie das spielend und erhalten den edlen, samtigen Eindruck.

2. Rauleder Pflege
Nachdem Sie Ihre Raulederschuhe durch Bürsten oder mit Wasser von winterlicher Verschmutzung befreiten, sollten Sie Pflegeprodukte erst anwenden, wenn die Schuhe trocken und idealerweise mit einem Holzschuhspanner ausgerüstet sind. Treten keine außergewöhnlichen Verschmutzungen auf, genügt eine Pflegepartie pro Monat. Tragen Sie dazu nach der Reinigung unser Rauleder-Pflegespray auf. Damit schützen Sie die Lederqualität und sorgen für einen soliden Grundschutz von Farbe und Erscheinungsbild. Geben Sie dem Spray etwas Zeit, seine Wirkung in den Fasern der Oberfläche entfalten zu können, bevor Sie Ihre Schuhe zum Abschluss behutsam aufbürsten und schließlich mit 'Power Protector' imprägnieren.

Lederschuh-Pflege für Materialmix mit Textilanteil

1. Lederschuhe reinigen
Das Thema Materialmix umfasst nicht nur textile Bestandteile. Es betrifft darüber hinaus Fell-, Filz- oder Pelzeinsätze, alle möglichen Applikationen, Effekte wie Metallic-Schimmer oder Drucke und Perlato.
Als Grundregel kann man festhalten: die Reinigung und Pflege orientiert sich immer am empfindlichsten Material. Und abgestimmt auf die Feinheit von Verarbeitung und/oder Anbringung von Styling-Elementen sollten Sie zu Werke gehen. In diesem Beitrag setzen wir den Fokus der Jahreszeit entsprechend auf den Textilanteil, da dieser generell eine höhere Schmutz- und Wasserempfindlichkeit besitzt.
Groben Schmutz entfernen Sie aus natürlichem und synthetischem Textilgewebe, wie z. B. dem hochfunktionalen, atmungsaktiven Mesh, im ersten Schritt mit einer Textilbürste. Das geht ohne Weiteres unter lauwarmem Wasser sowie unter Zuhilfenahme unseres milden Reinigungs- und Pflegeschaums 'Pure Care'. Das Saubermachen mit Wasser bitte nicht punktuell durchführen, sondern auf der ganzen Fläche, um Ränderbildung vorzubeugen. Ggf. reicht das schon und Sie müssen den Schuh vor der Pflege nur noch trocknen lassen. Auch für eine Intensivreinigung ist unser Reinigungsschaum die richtige Wahl. Tragen Sie den Schaum nach der ersten Prozedur ohne Wasserzugabe gleichmäßig mit einem Tuch auf und lassen ihn kurz einwirken. Auch im Anschluss daran nicht mehr unter das Wasser halten, sondern mit einem Schwamm die Schmutzreste aufnehmen. Je nachdem wiederholen Sie den Vorgang.

2. Lederschuh-Pflege
Nach der Reinigung Ihrer Lederschuhe hilft Ihnen 'Trend-Care' dank seiner schonenden Wirkstoffe nun auch als umfassend anwendbare Pflege, die sich zudem für alle Stretch-, High Tech- sowie Synthetik-Materialien, auch in Kombination mit Leder, eignet und alle gängigen Material-Mix-Kombinationen abdeckt. Sie erhalten damit die materialtypische Elastizität und schützen Ihren Schuh vor Aushärtung und Materialbruch. Lassen Sie den evtl. nass gesäuberten Schuh bei Zimmertemperatur zunächst entspannt trocknen – der Einsatz eines Holzschuhspanners empfiehlt sich selbstverständlich auch für Material-Mix-Schuhe –, bringen dann das Spray auf. Kurz einziehen lassen und fertig. Das pflegende und die Schuhqualität schützende i-Tüpfelchen bildet wieder die Imprägnierung. Dazu empfehlen wir auch in diesem Fall 'Power Protector'.

Wir hoffen, dass unsere Lederschuhpflege Tipps ein hilfreicher Service für Sie sind. Unser gesamtes Sortiment zur Schuhpflege finden Sie hier.

Falls Sie eine individuelle Frage dazu haben, sind wir gerne für Sie da. Telefonisch oder per Mail.

Mit besten Grüßen,
Ihr BÄR-Team